| Nr. 395/07

Tourismuskonzept für Schleswig-Holstein wird angenommen

Der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Jürgen Feddersen, hat sich anlässlich des heutigen (12. November) Jahrestages der Neuausrichtung des schleswig-holsteinischen Tourismus beeindruckt von der hohen Akzeptanz des Konzepts durch die touristischen Akteure gezeigt: „Ganz offensichtlich hat die schleswig-holsteinische Tourismusbranche auf die von Minister Austermann angestoßene strategische Ausrichtung gewartet“, erklärte Feddersen. Die Strategie, sich auf drei wesentliche Zielgruppen zu beschränken, gehe erkennbar auf.

Die Vermarktungskampagne für die erste Zielgruppe „Familien mit Kindern“ werde hervorragend angenommen. „Mir wird in vielen Gesprächen mitgeteilt, wie wichtig den Akteuren die Beratung und Begleitung durch das Ministerium ist. Das zeigt: die Neuausrichtung unseres Tourismus wird strategisch angegangen. Sie ist von Beginn an zielorientiert. Das spüren die Beteiligten“, so Feddersen.
Als Beispiele für die konsequente strategische Ausrichtung nannte Feddersen die wissenschaftliche Begleitung durch die Fachhochschule „Westküste“, die Qualifizierungs- und Schulungsprogramme mit Zertifizierung, die Überarbeitung des Internet-Portals, sowie die anstehende Verbesserung der touristischen Infrastruktur: „Von der Politik über die DEHOGA und die Tourismus-Agentur bis hin zum einzelnen Betrieb ziehen alle an einem Strang“, so Feddersen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern