Astrid Damerow

Astrid Damerow
Europapolitik

| Nr. 555/12

Schleswig-Holstein darf die Zukunftspotentiale des marinen und maritimen Wachstums nicht vernachlässigen!

Zur heutigen (13. Dezember .12) Plenardebatte im Schleswig-Holsteinischen Landtag zum Thema „Blaues Wachstum – marines und maritimes Wachstum“ erklärt die europapolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Astrid Damerow:

„Schleswig-Holstein hat in den letzten Jahren das große Wachstumspotential der marinen und maritimen Wirtschaft gefördert und ausgebaut und ist so europaweit zu einem Motor dieser Thematik geworden“.

Schleswig-Holstein habe mit Unterstützung von Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft durch die Programme „Zukunft Meer“, den „Aktionsplan Meer“ und die Bildung des „maritimen Clusters“ aktiv die Meerespolitik gestaltet.

Die neue Landesregierung habe bislang nicht dargelegt, wie sie auch im Zusammenhang mit dem Bericht der EU-Kommission „Blaues Wachstum“ ihre Arbeit fortsetzen will.

„Die Landesregierung muss jetzt erklären, wie die Chancen der Meerespolitik für Wachstum in Schleswig-Holstein weiter ausgebaut werden sollen. Schleswig-Holstein darf die Zukunftspotentiale des marinen und maritimen Wachstums nicht vernachlässigen“, so die europapolitische Sprecherin.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern