Johannes Callsen

Johannes Callsen
Minderheitenbeauftragter der Ministerpräsidenten

| Nr. 093/12

Oppositionsführer Stegner war politischer Aschermittwoch in Sachsen-Anhalt wichtiger als Parlamentsdebatte über die Landesfinanzen

Als verspäteten Aschermittwochsklamauk hat CDU-Fraktionschef Johannes Callsen den heutigen (24. Februar 2012) Vorwurf von Oppositionsführer Dr. Ralf Stegner an die CDU-Minister im Bezug auf die aktuelle Bildungsdebatte bezeichnet:

„Ministerpräsident Peter Harry Carstensen hatte einen wichtigen Regierungstermin und hat darüber auch den Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Fraktion informiert. Herr Stegner dagegen hatte sich unter anderem für die Debatte über die Umsetzung der Schuldenbremse am Mittwoch entschuldigen lassen. Jeder kann – sowohl auf Herrn Stegners Twitter, als auch durch eine einfache Internetrecherche – sehen, dass er sich rechtzeitig auf den Weg zu seinem Aschermittwochsauftritt in Köthen (Sachsen-Anhalt) gemacht hat. Eine eindeutige Schwerpunktsetzung: Politischer Klamauk ist dem SPD-Landesvorsitzender immer wichtiger als sachliche politische Auseinandersetzungen. Das wird auch heute wieder deutlich.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Pressesprecher
Max Schmachtenberg
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern