Werner Kalinka

Werner Kalinka
Familien, Senioren

| Nr. 093/07

Neuordnung der Agrar- und Umweltverwaltung ist ein deutliches Signal

„Minister Christian von Boetticher und Staatssekretär Klaus Schlie haben heute deutliche Signale zur Aufgabenverlagerung, zu Synergieeffekten und damit zu mehr Wirtschaftlichkeit gesetzt. Besonders erfreulich ist, dass die Aufgabenverlagerung auf Kommunen und Dritte im Konsens erreicht wurde. Dies sollte für andere Ministerien beispielgebend sein“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Werner Kalinka zu den vorgestellten Entscheidungen zum Landeswassergesetz, zur Übertragung von Aufgaben auf die Landwirtschaftskammer und zur Gründung eines neuen Landesbetriebes, die von der CDU-Landtagsfraktion unterstützt würden.

Kalinka: „Minister von Boetticher hat in seinem Verantwortungsbereich analysiert und die richtigen Schlüsse gezogen. Es ist zu wünschen, dass es in diesem Tempo in allen Bereichen der Landesverwaltung weitergeht“.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern