Astrid Damerow
Europapolitik

| Nr. 003/14

Innenminister Breitner darf keine Polizisten aus dem Kreis Plön abziehen

Die polizeipolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Astrid Damerow, hat Innenminister Andreas Breitner aufgrund der heutigen (08. Januar 2014) Berichterstattung in den Kieler Nachrichten aufgefordert, keine Polizisten aus dem Kreis Plön abzuziehen.

„Die CDU bleibt dabei, dass bei der Schließung oder Zusammenlegung von Polizeistationen vorsichtig und mit Augenmaß vorgegangen werden muss. Ich habe große Zweifel, ob diese Voraussetzungen bei den jetzt bekannt gewordenen Plänen der Polizeidirektion Kiel erfüllt sind“, so Damerow.

Sollten die Pläne zur Zusammenlegung mehrerer Polizeistationen im Kreis Plön dennoch umgesetzt werden, dann müsse wenigstens der Verbleib der dort vorhandenen Polizistenstellen sicher gestellt werden.

„Die bislang gute Sicherheitslage in Plön hängt unmittelbar mit der Präsenz der Polizei vor Ort zusammen. Ein Abzug von Stellen zu Gunsten Kiels würde daher auf Kosten der Sicherheit der Menschen im Kreis Plön gehen. Der Minister muss den Plänen der Polizeidirektion Kiel deshalb eine Absage erteilen“, so Damerow abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Sönke Ehlers (Stv. Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern