Karsten Jasper

Karsten Jasper
Gesundheitspolitik

| Nr. 213/15

Einigung der gesetzlichen Krankenkassen und der Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein auf einen Landesbasisfallwert 2015 ist gut für Schleswig-Holstein!

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Karsten Jasper, hat die heutige (21. Mai 2015) Einigung der gesetzlichen Krankenversicherungen mit der Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein über den Landesbasisfallwert 2015 begrüßt:

„Die Krankenhäuser in Schleswig-Holstein sind für die stationäre und teilweise sogar ambulante medizinische Versorgung in Schleswig-Holstein von zentraler Bedeutung. Sie brauchen verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen. Umso mehr freue ich mich, dass sich nunmehr beide Seiten auf einen Basisfallwert für das Jahr 2015 geeinigt haben, ohne dass die Landesschiedsstelle eingeschaltet werden musste. Das ist auch im Interesse der Patienten in Schleswig-Holstein, da es zu keiner Hängepartie kommt. Hier ziehen alle an einem Strang.“

Der CDU-Abgeordnete forderte zudem, dass auch die Krankenhäuser im Land von dem Kommunalinvestitionsprogramm des Bundes profitieren müssen. „Im Investitionsprogramm des Bundes ist vorgesehen, dass auch Investitionen in Krankenhäuser getroffen werden können. Ich fordere die Landesregierung auf, angesichts des großen Investitionsstaus in Schleswig-Holstein diese einmalige Möglichkeit zu nutzen“, so Jasper.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern