| Nr. 442/10

Dr. Christian von Boetticher und Daniel Günther zur Kabinettsentscheidung über Studienplätze

Der Vorsitzende und der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Christian von Boetticher und Daniel Günther, haben die heutige (14. Dezember 2010) Kabinettsentscheidung über den Verzicht auf die Abgabe von Studienplätzen an Niedersachsen begrüßt:

„Wie in allen Fällen haben wir sehr sorgfältig abgewogen, welche Folgen eine Kürzungsentscheidung haben würde. Ein Verzicht auf die Studienplätze wäre aus Sicht der CDU-Fraktion nicht zu verantworten“, erklärte CDU-Fraktionschef von Boetticher.

Über Studienplätze werde hoch qualifizierter Nachwuchs im Land gehalten und nach Möglichkeit neue Studierwillige ins Land geholt: „Auf diesen Nachwuchs und auch auf die Verknüpfung von Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft kann Schleswig-Holstein nicht verzichten“, so Daniel Günther.

Deshalb sei die Entscheidung richtig, die Studienplätze nicht abzugeben. Es müsse allerdings eine Lösung gefunden werden, wie die im Hochschulpakt auf Schleswig-Holstein entfallenden zusätzlichen Studienplätze über das Jahr 2012 hinaus finanziert werden sollen:

„Wir haben zwei Jahre Zeit für eine Lösung. Und die werden wir nutzen“, so von Boetticher abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern