Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 232/12

Die Menschen sind vom Nutzen der Fehmarnbelt-Querung überzeugt – wann nehmen die Grünen das endlich wahr?

Angesichts der jüngsten Umfrage zur Akzeptanz der Festen-Fehmarnbelt-Querung hat der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Hans-Jörn Arp, ein Ende der Debatte über einen Ausstieg aus dem Projekt gefordert:

„73 Prozent der Norddeutschen sind von dem Nutzen der Querung für die Entwicklung unseres Landes überzeugt. Mehr als die Hälfte der Norddeutschen erwarten zusätzliche Arbeitsplätze. Nur 19 Prozent sind negativ eingestellt. Für ein Projekt dieser Größenordnung sind das herausragende Werte“, erklärte Arp heute (14. Mai 2012) in Kiel.

Vor diesem Hintergrund forderte der Verkehrsexperte die schleswig-holsteinischen Grünen auf, nicht länger die Axt an das Projekt zu legen: „Einmal mehr zeigt sich, dass die Grünen Meinungsumfragen für ihre Politik nur dann berücksichtigen, wenn die Ergebnisse ihren ideologischen Positionen helfen“, so Arp.

Die Menschen in Schleswig-Holstein hätten längst verstanden, wie sehr die Feste Fehmarnbelt-Querung Schleswig-Holstein nützen werde. „Jede Partei, die weiter versucht, dieses Projekt zu blockieren, handelt gegen die Interessen der Menschen im Land“, so Arp abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern