Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 244/11

Die Grünen lieben es offensichtlich, wenn Menschen im Stau stehen

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen, Hans-Jörn Arp, hat die Kritik der Grünen an der so genannten „Eurovignette“ zurückgewiesen:

„Die Grünen lieben es offensichtlich, wenn Menschen im Stau stehen - und das europaweit“, so Arp.

Die von den Grünen geforderte Verschärfung hätte nach Ansicht des Verkehrsexperten zu einer Verschiebung des Schwerlastverkehrs in die Nachtstunden und somit zu einer verstärkten Lärmbelästigung der Bevölkerung geführt. Hinzu wäre eine weitere Verschlechterung der Arbeitsbedingungen für Kraftfahrer gekommen:

„Die Grünen irren in ihrer Überzeugung, in unserer mobilen Gesellschaft den Verkehr europaweit lenken zu können. Die Warenströme richten sich nicht nach grünen Wünschen“, so Arp.

Wichtig sei eine europaweit gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur, die sich am Bedarf orientiert: „Die Planwirtschaft ist schon mal gescheitert. Es ist gut, dass dieses Experiment jetzt nicht in der Verkehrspolitik auf europäischer Ebene wiederholt wird“, so Arp abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern