Hartmut Hamerich

Hartmut Hamerich
Europa, Maritime Wirtschaft, Wald und Forst

| Nr. 446/12

Dänenampel bremst schleswig-holsteinischen Tourismus aus

Zum Rückzug des Investors Rohlf von Oven aus dem Aqua-Top-Areal in Travemünde erklärt der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hartmut Hamerich:

„Anstatt Investoren und Unternehmen in unserem Land die nötige Planungssicherheit zu geben, schafft die Dänenampel allein mit ihrem Koalitionsvertrag nur Unsicherheiten. Das ist reine Wirtschaftsverhinderungspolitik“, unterstreicht Hamerich.

Hamerich zeigt sich entsetzt darüber, wie leichtfertig die Landesregierung wichtiges Vertrauen in den Tourismusstandort Schleswig-Holstein verspiele.

„Das ist nicht das erste Mal, dass die neue Landesregierung wichtige Investoren vergrault. Das Beispiel Aqua Top zeigt: Allein mit ihrem Koalitionsvertrag hat die Dänenampel bereits wichtiges Vertrauen verspielt! Die Dänenampel stärkt mit ihrer Politik nicht den Wirtschafts- und Tourismusstandort Schleswig-Holstein, sondern sie schwächt ihn mit gravierenden Folgen für unser Land!“, so Hamerich.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern