Hans Hinrich Neve

Hans Hinrich Neve
Gesundheit, Ehrenamt, Feuerwehr/Katastrophen­schutz, Kommunales, Landesplanung

Feuerwehr | | Nr. 194/18

Zukünftige Studien besser begleiten

Hans Hinrich Neve, feuerwehrpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, begrüßte heute (6. Juni 2018), dass der Landesfeuerwehrverband den umstrittenen Fragenkatalog zurückgezogen hat.

„Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass der Landesfeuerwehrverband richtig gehandelt hat, indem er den Fragenkatalog zurückgezogen hat. Nichts spricht gegen eine generelle Umfrage, denn die Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren sind ein Spiegel der Gesellschaft. Dass die Feuerwehr Stellung zu gesellschaftlichen Themen nimmt, ist durchaus zu begrüßen“, so Neve.

Die Studie hätte allerdings professioneller vorbereitet und durch die Fachhochschule Kiel begleitet werden müssen. Die Kreisverbände wären damit dann nicht allein gelassen worden. So sei es verständlich, dass einige Kreisverbände an der Befragung nicht teilgenommen hätten.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren