| Nr. 033/08

zu TOP 19: „Das UKSH hat Ruhe und eine planbare Zukunft verdient“

Zur heutigen Debatte um die Situation des UKSH erklärt der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Niclas Herbst, MdL:

„Die Patienten und Mitarbeiter des UKSH haben angesichts der Diskussionen und Probleme der Vergangenheit Ruhe und eine planbare Zukunft verdient. Politische Diskussionen über die laufenden Tarifverhandlungen verbieten sich schon deshalb“.

Herbst weist auf das Mitte 2008 erwartete Sanierungskonzept hin. Die Regierungskoalition werde sich an den verabredeten Zeitplan halten. Das Markterkundungsverfahren sei ein ebenso normaler Vorgang wie der momentane Verzicht auf die Ausschreibung eines Pflegevorstandes.

Herbst: „Ich hoffe, dass bis zum Vorliegen des Sanierungsplanes alle politisch Verantwortlichen mit der nötigen Sachlichkeit vorgehen“.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren