Johannes Callsen

Johannes Callsen
Minderheitenbeauftragter der Ministerpräsidenten

| Nr. 053/08

Zivile Mitnutzung des Flugplatzes Jagel wird Impulse für den Wirtschaftsstandort geben

Zur heutigen Präsentation der zivilen Mitnutzung des Flugplatzes Jagel durch die Airgate-SH erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Johannes Callsen:

„Die Präsentation der Verantwortlichen der Airgate-SH im Wirtschaftsausschuss hat deutlich gemacht, dass das Projekt einer zivilen Mitnutzung des Flugplatzes Jagel verantwortungsvoll und umsichtig Schritt für Schritt vorangebracht wird.“

Besonders lobenswert sei der Anspruch der Initiatoren und möglicher Investoren, dieses Projekt ohne eine finanzielle Landesförderung auf den Weg bringen zu wollen. „Das ist beispielhaft: Investoren, die Schleswig-Holsteins Infrastruktur weiter verbessern wollen, sind bei uns herzlich willkommen.“

Es sei zu begrüßen, dass Wirtschaftsminister Austermann den Investoren seine Unterstützung insbesondere im Rahmen der weiteren Verhandlungen mit dem Bundesverteidigungsministerium und dem gesetzlich vorgeschriebenen Genehmigungsverfahren, bei dem noch eine Reihe lösbarer Einzelfragen abzuarbeiten seien, zugesagt habe.

Die privat finanzierte zivile Mitnutzung des Flugplatzes Jagel wird die Infrastruktur gerade im Norden Schleswig-Holsteins nachhaltig verbessern und damit wichtige Impulse für die Wirtschaftsentwicklung geben“, so Callsen.

Zuletzt hatte daher im Dezember auch der Kreistag des Kreises Schleswig-Flensburg in einer einstimmig verabschiedeten Resolution zur Verkehrsinfrastruktur im Norden Unterstützung für das Projekt signalisiert.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren