Lukas Kilian

Lukas Kilian
Wirtschaft, Breitbandversorgung/Digi­talisierung, Mittelstand/Handwerk, Technologie, Industrie/Chemie

Landesstraßen | | Nr. 356/18

Zeit von Flickwerk und Provisorien geht zu Ende

Lukas Kilian, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich am heutigen Montag (29.10.2018) zum umfassenden Sanierungsprogramm der Landesregierung im Bereich der Landstraßen:

„Genau dieses Sanierungsprogramm braucht Schleswig-Holstein: Bis 2022 sollen sich 70 Prozent aller Landstraßen in Schleswig-Holstein wieder in einem ordentlichen Zustand befinden! Damit setzen wir ein zentrales Wahlversprechen um. Dem Verfall des Landesstraßennetzes wird damit nicht mehr zugeschaut, sondern endlich aktiv begegnet.

Dieses Programm war dringend nötig, denn der Erhalt der Mobilität der Menschen hängt von einem befahrbaren Straßennetz ab.

Zukünftig werden 90 Millionen Euro jährlich für den Ausbau der Landesstraßen bereitgestellt. Unser Ziel ist klar: Die Kraterlandschaften auf unseren Straßen müssen beseitigt werden.

Die frühere Aufteilung der Vorgängerregierung, Landstraßen in ein sanierungswürdiges Netz 1 und ein verfallendes Netz 2 zu unterteilen, ist glücklicherweise vorbei. Jetzt wird flächendeckend saniert!

Für die Bürger des Landes ist das eine gute Nachricht. Ab 2022 gilt für sie freie Fahrt auf guten Straßen, die Zeit von Flickwerk und Provisorien geht zu Ende.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren