Heiner Rickers

Heiner Rickers
Agrar und Umwelt, Ländliche Räume, Tierschutz

Kastenstände | | Nr. 192/20

Vertagung ist totale Enttäuschung

Heiner Rickers, agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (5.6.20) zur Vertagung der Länderkammer des Punktes Verordnung zum Kastenstand in der Schweinehaltung:

„Mit der Verschiebung einer Entscheidung zum Thema Kastenstände ist sowohl dem Tierschutz als auch der Wettbewerbsfähigkeit der Tierhalter ein Bärendienst erwiesen und eine große Chance vertan worden.

Man kann nur an alle Beteiligten appellieren, noch vor der Sommerpause alle Kräfte zu bündeln, um schnell zu einer Entscheidung zu kommen – sonst gelten die verschärften Bedingungen nach dem Magdeburger Urteil. Das kann weder im Interesse der Tierschützer sein, die mit dem Kompromiss von nur wenigen Tagen statt mehreren Monaten Fixierungsdauer einen gewaltigen Schritt zu mehr Tierwohl hätten machen können, noch im Interesse der deutschen Sauenhalter.

Diese brauchen endlich Rechtssicherheit und Planungsperspektive! Mit der heutigen Absetzung der Entscheidung kann es nur Frust und Resignation geben. Das freut nur unsere europäischen Mitbewerber, die dann zukünftig noch mehr Ferkel nach Deutschland liefern, wenn unsere Stallungen alle dicht gemacht wurden!"

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren