Johannes Callsen

Johannes Callsen
Minderheitenbeauftragter der Ministerpräsidenten

Verkehr | | Nr. 167/16

SPD, Grüne und SSW wollen Straßen weiter langsam planen

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Johannes Callsen, hat den Regierungsfraktionen nach den heutigen (13. April 2016) Beratungen des Wirtschaftsausschusses über die von Verkehrsminister Reinhard Meyer angeregte Initiative für ein Verkehrswegebeschleunigungsgesetz vorgeworfen, Straßen weiter langsam planen zu wollen.

„Offenbar sind vor allem die Grünen im Land über die ständigen gerichtlichen Planungsstopps für Schleswig-Holsteins Straßen so begeistert, dass sie unbedingt an den bestehenden Strukturen festhalten wollen. Sonst hätten sie Meyer nicht derart auflaufen lassen“, erklärte Callsen in Kiel.

Der CDU-Wirtschaftsexperte erinnerte daran, dass die Regierungsfraktionen den Tagesordnungspunkt in den vergangenen Monaten immer wieder verschoben hätten. Für die heutige Sitzung hätten sie einen gemeinsamen Antrag vorgelegt, der mit Meyers ursprünglicher Initiative für ein Verkehrswegebeschleunigungsgesetz nichts mehr zu tun habe.

„Offenbar haben sich SPD, Grüne und SSW darauf verständigt, Straßen weiter langsam zu planen. Die wirtschaftliche Entwicklung Schleswig-Holsteins wird dadurch ebenso ausgebremst, wie jeder einzelne Autofahrer“, so Callsen.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren