| Nr. 304/11

Sicherheit geht vor Schnelligkeit!

Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Michael von Abercron, hat die heute (14. Juli 2011) erzielte Übereinkunft zwischen dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und der Betreibergesellschaft über die Oberflächenabdichtung der Deponie Appen-Schäferhof (Kreis Pinneberg) begrüßt:

„Das Land ist mit dieser hieb- und stichfesten Lösung seiner Verantwortung gerecht geworden. Es gibt einen festen Zeitplan und monatliche Besprechungen vor. Mit der vorsorglichen Androhung der Ersatzvornahme sind die nötigen Sicherheiten eingebaut worden“, erklärte von Abercron in Kiel.

Klar sei bei dieser Vorgehensweise auch, dass Sicherheit vor Schnelligkeit gehen müsse: „Der Zeitplan sieht eine Fertigstellung bis Ende 2012 vor. Das ist für eine Maßnahme dieser Größenordnung erreichbar. Mir ist ganz wichtig, dass unter Aufsicht des Landes die einzelnen Schritte konsequent abgearbeitet werden. Das sind wir den Menschen vor Ort schuldig“, betonte der Umweltpolitiker.

Von Abercron zeigte sich erleichtert, dass auch der Deponiebetreiber konstruktiv an dieser Lösung mitgearbeitet habe: „Das erspart uns ein langes Verfahren, unter dem letztendlich alle Beteiligten gelitten hätten“, so der CDU-Abgeordnete abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren