Dr. Axel Bernstein

Dr. Axel Bernstein
Zusammenarbeit der Länder SH und HH

Einbruchszahlen | | Nr. 161/16

Schleswig-Holsteiner leiden doppelt unter dem Versagen der Landesregierung

Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dr. Axel Bernstein, erklärt zur heutigen (7. April 2016) Berichterstattung über steigende Versicherungsprämien infolge gestiegener Einbruchszahlen:

„Schleswig-Holsteins Bürgerinnen und Bürger sind durch das Versagen der Landesregierung bei der Inneren Sicherheit doppelt bestraft. In unserem Land müssen sie nicht nur verstärkt damit rechnen, Opfer eines Einbruchsdiebstahls zu werden, jetzt werden sie dafür auch noch von ihrer Versicherung zur Kasse gebeten.“

Es sei nicht hinnehmbar, dass der Innenminister zudem versuche, die Verantwortung für die eigene Sicherheit auf die Bürgerinnen und Bürger abzuwälzen.

„Es ist die Aufgabe des Staates, seine Bürger zu schützen. Dass der Innenminister nun lapidar erklärt, die Bürgerinnen und Bürger müssten sich selbst vor Einbrechern schützen, ist eine Bankrotterklärung des Staates. Damit wird der Innenminister das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die innere Sicherheit gewiss nicht zurückgewinnen“, so Dr. Bernstein.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren