Dr. Axel Bernstein

Dr. Axel Bernstein
Zusammenarbeit der Länder SH und HH

| Nr. 443/15

Schleswig-Holstein braucht einen Aktionsplan gegen organisierte Kriminalität

Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Axel Bernstein, hat angesichts der sich deutlich ausweitenden Strukturen im Bereich der organisierten Kriminalität heute (07. Oktober 2015) Innenminister Studt aufgefordert, einen Aktionsplan zu erarbeiten:

„Wir können diese Zunahme nicht stillschweigend hinnehmen. Die „No-Go-Areas“ in Nordrhein-Westfalen zeigen, wohin das führt. Organisierte Kriminalität muss konsequent und vor allem frühzeitig bekämpft werden. Gerade weil sie häufig aus anderen Ländern heraus bandenmäßig organisiert wird, ist ein hoher Ermittlungs- und Abstimmungsbedarf zu erwarten. Ich fordere deshalb einen Aktionsplan von Innenminister Studt“, so Bernstein.

Unabhängig davon müssten die bisherigen regionalen Ansätze zur Bekämpfung von Einbruchskriminalität mit Beginn der dunklen Jahreszeit verstärkt werden. Angesichts der Bandenstruktur auch im Einbruchsbereich könnten sie jedoch nur ein Puzzleteil in der Gesamtstrategie darstellen.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren