Karsten Jasper

Karsten Jasper
Gesundheitspolitik

Krankenhäuser | | Nr. 156/16

Notaufnahmen müssen endlich besser organisiert werden

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Karsten Jasper, hat angesichts der zum Teil unverantwortlich langen Wartezeiten in Notaufnahmen eine schnelle Umsetzung des Konzeptes der „Portalpraxen“ gefordert:

„In den Notaufnahmen unserer Krankenhäuser melden sich mittlerweile auch Schnupfenpatienten. Allein die Sichtung kostet Zeit, die für echte Notfälle fehlt. Den Notaufnahmen muss deshalb eine Sichtung vorgeschaltet werden“, forderte Jasper.

Er werbe seit Monaten auch über die Landesgrenzen hinweg für das von der Kassenärztlichen Vereinigung und der Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein entwickelte Modell der Portalpraxen. Mit dieser Art der Voruntersuchung könne sicher gestellt werden, dass Notfallpatienten auch wirklich schnell die dringende Hilfe im Krankenhaus bekommen.

„Das jüngste Beispiel aus Kiel zeigt einmal mehr, dass unsere Notaufnahmen offenkundig überfordert sind. Wenn die Umstrukturierung zu lange dauert, muss Gesundheitsministerin Alheit dieses Thema auf die Tagesordnung nehmen“, so der CDU-Abgeordnete.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren