Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

| Nr. 635/14

Nach dem Scheitern der Stadtregionalbahn müssen 16 Millionen Euro schnellstens für sinnvolle Projekte umgewidmet werden

CDU-Verkehrsexperte Hans-Jörn Arp hat Verkehrsminister Reinhard Meyer nach dem Scheitern der Stadtregionalbahn aufgefordert, schnellstens die Umwidmung der für dieses Projekt aus Bundesmitteln bis 2016 eingeplanten 16 Millionen Euro zu beantragen:

„Dem Kreistag Rendsburg-Eckernförde sei Dank: Die Grünen Blütenträume sind geplatzt. Dadurch kann die Landesregierung endlich nicht länger sinnvolle Projekte des Gemeindeverkehrs blockieren. Das Geld muss sofort umgewidmet werden, um damit zügig die S 4 und S 21 zu planen. Die CDU-Fraktion wird einen entsprechenden Änderungsantrag stellen“, so Arp heute (16. Dezember 2014) in Kiel.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren