Anette Röttger

Anette Röttger
Kultur, Verbraucherschutz, Hochschule

Schulklassen auf dem Bauernhof | | Nr. 97/20

Mittel für Schulklassen auf dem Bauernhof verdoppelt

Zu der Heute (09.03.) bekanntgegebene Mittelaufstockung des Projektes "Schulklassen auf dem Bauernhof", äußerte sich die verbraucherpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion Anette Röttger:

„Nicht nur im Jahr der Bildung für nachhaltige Entwicklung lohnt sich ein Bauernhofbesuch für Schulklassen. Hier ist hautnah erlebbar, welche Bedeutung Biologie, Physik und Chemie für unser Leben haben. Wer heute bei Familie Jakobsen in Osterrönfeld mit zu Gast sein durfte, wurde nicht nur vom Betriebsleiter Christoph Jakobsen, dem Seniorchef und dem Hofhund herzlich empfangen. Die Kinder aus einer ersten und vierten Klasse, die zusammen mit ihren Lehrerinnen heute den Lernort Bauernhof besuchten, erlebten ein neugeborenes Kälbchen, halfen im Melkstand und stellten ein Menü für die Kuh zusammen. Das anschließende Frühstück im Stroh und der gute Bauerhofduft für Zuhause bleiben sicher noch lange in Erinnerung.

Im Beisein von Wissenschafts-Staatssekretär Dr. Oliver Grundei und der Präsidentin der Landwirtschaftskammer Ute Volquardsen konnten wir zudem heute die gute Nachricht verkünden, dass die Landesmittel für das Projektgeld für Schulklassen auf dem Bauernhof für 2020 auf 100.000€ aufgestockt wurden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es ausgesprochen wichtig ist, mit Besuchen auf Bauernhöfen bei Kindern und Jugendlichen so früh wie möglich die Herkunft unserer Lebensmittel und den Umgang mit Nutztieren zu verankern. Bauernhöfe sind zudem sehr geeignete Orte, um eine frühe Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik zu wecken. Ich freue mich sehr, dass die im Herbst geschlossene Ziel- und Leistungsvereinbarung zwischen Bildungsministerium und Landwirtschaftskammer nun umgesetzt wird. Die Homepage www.lernendurcherleben.de ist von der Projektkoordinatorin der Landwirtschaftskammer neu gestaltet worden und bringt den Lernort Bauernhof wieder in den Fokus. Nun wird es darum gehen, dass sich noch weitere Bauernhöfe finden, die sich in dieses Projekt einbringen, damit viele Schulen davon profitieren können. Erstmals wird den landwirtschaftlichen Betrieben je Hofbesuch ein Zuschuss von 100€ gewährt.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren