Heike Franzen

Heike Franzen
Bildungspolitik

| Nr. 112/13

Mehr Eigenverantwortung für die Schulen

Zur Bildungskonferenz vom vergangenen Sonnabend erklärte die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Heike Franzen:

„Sowohl die von der Regierungskoalition vorgesehene Einrichtung zusätzlicher Oberstufen als auch die Umwandlung der Regionalschulen erfordern deutlich mehr Lehrerstellen, als SPD, Grüne und SSW dafür zur Verfügung stellen wollen. Deshalb sollten vorrangig die jetzt auch von der Regierungskoalition angedachten Kooperationen zwischen den Oberstufen der Gymnasien und den beruflichen Schulen verfolgt werden. Insgesamt wollen wir den Schulen mehr Eigenverantwortung für solche Entscheidungen geben. Wir treten auch deshalb weiterhin dafür ein, den Gymnasien die Wahlfreiheit zwischen dem acht- und neunjährigen Bildungsgang zu erhalten.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren