Anette Röttger

Anette Röttger
Kultur, Verbraucherschutz

Kultur | | Nr. 187/18

Jamaika kümmert sich um das schriftliche Erbe

Anette Röttger, kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, zeigte sich heute (1.06.2018) begeistert von der Nachricht von Kulturstaatssekretär Dr. Oliver Grundei, dass das Land den Erhalt des schriftlichen Kulturgutes fördern möchte:

„Der Erhalt des schriftlichen Kulturgutes soll mit insgesamt 580 000 Euro im Land gefördert werden. Das ist eine wirklich gute Nachricht. Denn schriftliche Quellen sind Teil unseres kulturellen Erbes, sie sind Zeugnis unserer Identität.

Bibliotheken und Archive leisten deshalb eine unverzichtbare Arbeit für unsere Gesellschaft. Die Erschließung der Archivbestände, die geordnete Lagerung und die notwendigen Restaurierungsmaßnahmen zum Erhalt der Dokumente sind dringend notwendige Schritte für die historische Einordnung.

Auch ist erfreulich, dass die Digitalisierung in diesem Bereich vorangebracht wird. Sie trägt dazu bei, dass Dokumente erhalten bleiben. Diese können in ihren Verwahrungsorten unter optimalen Bedingungen gelagert werden und sind vor weiteren Einflüssen geschützt, welche bei einer Benutzung entstehen würden. Digitalisierung bedeutet somit auch, dass man außerhalb der Räumlichkeiten auf sie zugreifen kann. Entweder durch eine zur Verfügungstellung der Archive und Bibliotheken durch ein online-Ausleihsystem oder durch ein Versenden auf Anfrage.

Jamaika kümmert sich um das schriftliche Erbe Schleswig-Holsteins.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren