Kieler Schloss | | Nr. 156/18

Jamaika bringt neue Bewegung beim Thema Schlosssanierung

Die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Anette Röttger erklärte heute (2. Mai 2018) zur Entscheidung der Landesregierung, das finanzielle Engagement des Landes bei der Sanierung des Konzertsaals im Kieler Schloss deutlich auszuweiten:

„Die Entscheidung der Landesregierung zeigt den Stellenwert, den Jamaika der Kultur in unserem Land beimisst. Sie geht über die ohnehin schon bestehende Bereitschaft des Landes hinaus, ein Drittel der Sanierungskosten des Konzertsaals zu übernehmen, sofern die Landeshauptstadt Kiel ihre Zusagen einlöst.

Mit der heutigen Entscheidung zeigt sich die Landesregierung bereit, die über den bisherigen Finanzierungsplan hinausgehenden Kosten zur Hälfte zu übernehmen. Damit bringt die Landesregierung neue Bewegung in die seit längerem stockende Sanierung des Konzertsaals.

Das ist richtig, denn der Konzertsaal im Kieler Schloss hat nicht nur einen großen Stellenwert für das kulturelle Leben in Kiel, sondern ist etwa als Spielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals auch von überregionaler Bedeutung“, so Röttger.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern