Hans Hinrich Neve

Hans Hinrich Neve
Gesundheit, Ehrenamt, Feuerwehr/Katastrophen­schutz, Kommunales, Landesplanung

Impfpflicht | | Nr. 413/19

Impfpflicht wurde höchste Zeit

Hans Hinrich Neve, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute positiv zur Entscheidung des Bundestages, eine Impfpflicht einzuführen:

„Endlich. Zum 1. März 2020 soll die Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden. Es wurde höchste Zeit, denn die Zahlen der Krankheitsfälle sind erheblich gestiegen. Wer sich also nicht impfen lässt, gefährdet die Gesundheit Anderer – und dies zum Teil massiv. Die Impfquoten sind stark gesunken und gewährleisten keinen ausreichenden „Herdenschutz“.

Sich nicht impfen zu lassen, ist unsozial. In den vergangenen Jahren wogen sich viele Menschen in der trügerischen Sicherheit, sich nicht mit Masern anstecken zu können, weil der überwiegende Teil der Bevölkerung verantwortlich vorbeugte.

Gut ist, dass es jetzt eine klare Regelung gibt. Ein Bußgeld darf jedoch nur das letzte Mittel sein. Im Vordergrund muss Überzeugungsarbeit bei den Eltern geleistet und auf Eigeninitiative gesetzt werden.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren