| Nr. 537/11

Im Zweifel für die Sicherheit

Zu dem heute (7.Dezember 2011) von Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf im Umwelt- und Agrarausschuss gegebenen Bericht über mögliche Asbesttransporte nach Rondeshagen erklärte der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Michael von Abercron:

„Die CDU-Landtagsfraktion teilt die klaren Positionen der Umweltministerin im Zusammenhang mit möglichen Transporten und unterstützt sie in ihrem weiteren Vorgehen. Oberste Priorität hat die Klärung aller noch offenen Fragen. Dabei spielt die erforderliche Zeit nur eine untergeordnete Rolle. Vor der anstehenden Entscheidung über einen möglichen Vertrag wird es eine Veranstaltung vor Ort mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern geben. Sofern auch nur der geringste Zweifel an der Sicherheit der Transporte entstehen sollte, so muss die Entscheidung zugunsten der Sicherheit der Bevölkerung ausfallen.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren