Heike Franzen

Heike Franzen
Bildungspolitik

| Nr. 455/10

Heike Franzen begrüßt sofortige Klarstellung des Ministers zum „Schneefrei-Erlaß“

Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Heike Franzen, hat die gestrige Klarstellung des „Schneefrei-Erlasses“ durch Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug begrüßt:

„Die politische Entscheidung ist gestern gefallen. Es ist richtig, dass der Minister sofort auch öffentlich Klarheit geschafft hat. Für berufstätige Eltern ist das eine große Erleichterung. Sie wissen jetzt, dass ihre Kinder auch bei witterungsbedingtem Unterrichtsausfall gut aufgehoben sind“, erklärte Franzen in Kiel.

Insbesondere seit der flächendeckenden Einführung der „verlässlichen Grundschule“ durch die Schulgesetznovelle 2006 habe der Erlass von 1998 Fragen offen gelassen.

„Die Berichterstattung der letzten Wochen zeigte: Es gab durchaus Schulen, an denen auch bei witterungsbedingtem Schulausfall eine Betreuung sichergestellt wurde. So ist der Erlass auch zu verstehen“, so Franzen.

Deshalb freue es sie, dass Bildungsminister Klug nun für alle Schultypen klar gestellt habe, dass in jedem Fall eine Betreuung zu gewährleisten ist.

„Das verbessert die Vereinbarung von Familie und Beruf. Alles andere wäre nicht zeitgemäß“, so Franzen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren