| Nr. 410/13

Grüne dürfen ihre verfehlte Haushaltspolitik nicht auf dem Rücken der Beamten austragen!

Zur Forderung von Ministerpräsident Kretschmann, die Beamtenpensionen zur kürzen, erklärte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Johannes Callsen:

„Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat in der Frage der Beamtenbesoldung in diesem Jahr schon genug Porzellan zerschlagen. Dass jetzt die Grünen auch noch bei den Pensionen der Beamtinnen und Beamten sparen wollen, zeigt das gestörte Verhältnis der Grünen zu den Beamten allzu deutlich“, so Callsen.

Die Beamtinnen und Beamten würden hierzulande bereits seit vielen Jahren einen nicht unerheblichen Sparbeitrag zum Landeshaushalt leisten, betonte der Fraktionschef. Aus diesem Grund seien weitere Einsparungen mit der CDU nicht zu machen.

„Die Grünen wollen wieder einmal ihre verfehlte Haushaltspolitik auf dem Rücken der Beamtinnen und Beamten austragen. Erst haben sie es über ein Besoldungsdiktat versucht und jetzt wollen sie die Pensionäre, die ein Leben lang ihren Dienst für den Staat geleistet haben, zur Kasse bitten. Die Grünen können es einfach nicht lassen, die Beamten zu brüskieren“, so Callsen.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern