Katja Rathje-Hoffmann

Katja Rathje-Hoffmann
St. Fraktionsvorsitzende, Sozialpolitische Sprecherin, Frauen und Gleichstellung, Pflege, Kindertagesstätten

Frauenhäuser | | Nr. 169/19

Gewalt gegen Frauen entschieden entgegentreten

Zur heutigen (26.04.2019), vom Justizministerium veröffentlichten, Vergabe von 30 zusätzlichen Frauenhausplätzen erklärt die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann:

„Die Gewalt an Frauen nimmt in Schleswig-Holstein immer weiter zu, gleichzeitig spannt sich aber auch die Lage der Frauenhäuser weiter an, da nicht genügend Plätze vorhanden sind, um betroffenen Frauen und Kindern Schutz zu bieten.

Wir freuen uns daher sehr über die Bereitstellung von 30 zusätzlichen Sofortplätzen und das schnelle Verfahren, mit welchem diese ermöglicht wurden, um auf die akute Situation zu reagieren. Frauen und ihre Kinder, die von häuslicher und sexualisierter Gewalt betroffen sind, brauchen einen geeigneten Zufluchtsort sowie tatkräftige Unterstützung und Beratung in den oftmals hilflosen Situationen.

Mit der Schaffung dieser zusätzlichen Möglichkeiten können wir den Betroffenen eine geschützte Unterkunft und schnelle Beratungs- und Hilfsangebote bieten und den Schutz vor Gewalt weiter stärken. Auch in Zukunft werden wir die Arbeit und den bedarfsgerechten Ausbau der Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen in unserem Land weiter fördern und unterstützen. Der Gewalt gegen Frauen treten wir entschieden entgegen.“

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren