Jens-Christian Magnussen

Jens-Christian Magnussen
Energiepolitik

| Nr. 325/12

Die Grünen verstoßen ihr Lieblingskind Biosprit und hoffen, dass es keiner merkt

Anlässlich der jüngsten Äußerungen von Grünen Politikern auch in Schleswig-Holstein zur Abschaffung von Biosprit hat der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Jens-Christian Magnussen, heute (21. August 2012) die Scheinheiligkeit der Grünen Argumentation kritisiert:

„Heute lehnt Kollege Bernd Voss Biosprit in Bausch und Bogen ab. Vergessen ist der Landtagsantrag seiner Fraktion aus dem Jahr 2006 zur Beibehaltung der Steuerbegünstigung für Biodiesel. Ebenso vergisst Kollege Voss das Ziel des damaligen Bundesumweltministers Jürgen Trittin im Jahr 2005, den Anteil alternativer Kraftstoffe auf ein Viertel zu erhöhen. Die Grünen verstoßen ihr Lieblingskind Biosprit und hoffen, dass es keiner merkt“ erklärte Magnussen.

Man könne sich nur verwundert die Augen über die Art und Weise reiben, mit der die Grünen ihre eigene Vergangenheit verleugneten:

„Der Umgang der Grünen mit Bio-Sprit ist bereits auf dem Nicht-Wissen-Wollen-Niveau der SPD zum Thema Hartz IV angelangt“, so Magnussen abschließend.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren