Astrid Damerow

Astrid Damerow
Europapolitik

CETA | | Nr. 027/17

CETA ist ein Meilenstein für Handelsabkommen – Landesregierung ist nicht handlungsfähig

Die europapolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Astrid Damerow erklärt zur heutigen (25. Januar 2017) Debatte im Schleswig-Holsteinischen Landtag zu CETA:

„Während Ministerpräsident Albig sich für die Freihandelsabkommen stark macht, lassen ihn seine regierungstragenden Fraktionen im Regen stehen. Die Regierung ist damit auch bei diesem Punkt handlungsunfähig und schadet damit der Wirtschaft und den Arbeitsplätzen in Schleswig-Holstein.“

Damerow betonte die Chancen des Abkommens für Deutschland und Europa, weil es in vielen Details neue positive Standards setze und Zölle abschaffe. CETA sei ein Meilenstein für Handelsabkommen.

Mit Blick auf die veränderte politische Situation in den USA sagte Damerow:

„Mit CETA und anderen Handelsabkommen hat Europa die Chance auf den sich abzeichnenden Protektionismus der USA und anderer Staaten zu reagieren und so ein wichtiges Gegenmodell zu schaffen. Europa könnte so westliche Standards festschreiben und für die Wirtschaft, Umwelt und sozialen Standards zum Gewinner werden“, so Damerow.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:

Verantwortlich:
Kai Pörksen
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren