Heike Franzen

Heike Franzen
Bildungspolitik

| Nr. 241/09

Ausbau der Betreuung der unter Dreijährigen muss schneller gehen!

Die Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag für frühkindliche Bildung, Heike Franzen, hat heute (25. Juni) vor dem Hintergrund der Ergebnisse der neuesten Bertelsmann-Studie „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme 2009“ eine Beschleunigung des Ausbaus der Betreuung der Unter-Dreijährigen in Schleswig-Holstein angemahnt:

„Wir haben für den Ausbau der Betreuungsplätze 46 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, der Bund 136 Millionen Euro. Von diesem Geld wurde erst ein Bruchteil abgerufen“, erläuterte Franzen die Problematik.

Aus Gesprächen mit Trägern der Kindertageseinrichtungen wisse sie, dass ein Grund der Verzögerung die hohe Unsicherheit über die nach wie vor offene Frage der Förderung der Betriebskosten sei: „Auch hier stellen wir 62 Millionen Euro ab dem Jahr 2010 bereit. Allerdings fehlt bislang eine Förderrichtlinie“, so Franzen.

Sie könne die Unsicherheit der Träger vor diesem Hintergrund nachvollziehen: „Es ist verständlich, dass die Träger sich mit den Investitionen zurück halten, solange Unklarheit über die Höhe der Förderung der Betriebskosten besteht“, erklärte die Bildungspolitikerin.

Franzen zeigte sich abschließend zuversichtlich, dass die Bildungsministerin die von der CDU-Landtagsfraktion bereits mehrfach eingeforderte Förderrichtlinie in Kürze vorlegen werde.

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren