Hans-Jörn Arp

Hans-Jörn Arp
Parlamentarischer Geschäftsführer, Verkehr

A 20 | | Nr. 12/20

Peinliche Nummer der SPD

Hans-Jörn Arp, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, zeigte sich heute (21.1.2020) verwundert über den Dringlichkeitsantrag der SPD-Fraktion zum Thema A 20:

„Dass ausgerechnet die SPD, die aufgrund in ihrer Regierungszeit niedergelegter Planungen für die A 20 für jahrelangen Stillstand des Ausbaus der A 20 verantwortlich ist, nun plötzlich die Erkenntnis hat, dass es sich um eine wichtige Infrastrukturmaßnahme für das Land Schleswig-Holstein handelt, verwundert doch sehr.

Die Jamaika-Koalition braucht keine Nachhilfe in Sachen Infrastrukturmaßnahmen durch die SPD. Nicht ohne Grund wurde deren damaliger Verkehrsminister als Doppel-Null Meyer bezeichnet, denn unter seiner Regie wurde kein einziger Autobahnabschnitt fertiggestellt. Dies sollte der SPD eher peinlich sein. Aber wenn sie das zum Thema machen möchte, sind wir da sehr aufgeschlossen."

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Sprechen Sie uns an:


Kai Pörksen (Pressesprecher)
Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
Telefon: 0431/988-1440

http://www.cdu.ltsh.de

Pressemitteilungen filtern

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren